Categories
Allgemein

Lesbenfrühlingstreffen in Bremen 21. – 23. Mai

22.05.2021 15:30 Vortrag Gunda Schumann

Genderidentität statt Geschlecht – ein trojanisches Pferd für die Frauen?

Der Vortrag zum Thema „Genderidentität anstatt Geschlecht? Endrunde für Lesben?“ stieß auf großes Interesse (164 Teilnehmerinnen), obgleich der zeitliche Rahmen inkl. Q&A und Diskussion stark gekürzt worden war (von 90 Min. auf 45 Min., die Zahl der ppt-Folien musste halbiert werden). Auch technisch lief nicht alles rund: Der Vortrag startete 15 Minuten später und nach 30 Minuten Vortrag wurde die Zoom-Veranstaltung mitten im Schlussstatement ohne Vorankündigung beendet.

Dennoch haben viele Frauen im Anschluss an die Veranstaltung beim LFT2021 ihr Interesse am Sehen/Hören des kompletten Vortrags bekundet. Gunda Schumann möchte daher unter der Schirmfrauschaft von LAZ reloaded demnächst eine Zoom-Veranstaltung machen, in der sie den kompletten Vortrag halten wird.

Bei Interesse bitte an laz-reloaded@gmx.de oder über Kontaktformular schreiben und Euch anmelden.

 

22.05.2021 17:00 Christiane Härdel, Dr. Franziska Doebelt, Jutta Poppinga
Zeitzeuginnengespräch  – warum wir wieder für unsere Rechte kämpfen müssen!

Aktivistinnen der HAW-Frauengruppe (Homosexuelle Aktion West-Berlin) bzw. des

Lesbischen Aktionszentrums Berlin (LAZ) (1972-1985) und des ALL (Arbeitskreis lesbischer Lehrerinnen) berichteten vor 112 Frauen. Auch hier leider erhebliche technische Probleme, keine ppt-Vortrags-Präsentation möglich, aber dennoch ein sehr interessiertes und gutes Echo mit Aufgaben der Lesben an uns für die Zukunft!

 
Konnte leider nicht stattfinden:

23.05.2021 Workshop 

Die Antwort: Lesbische Identität stärken – Geschichte bewahren – Räume schaffen – Vernetzen
Zwei Aktivistinnen des laz reloaded berichten über Ziele und Aktivitäten:

Die Neugründung des Lesbischen Aktionszentrums galt dem Wieder-Sichtbar-machen der Lesbenbewegung der 70er und 80er Jahre.

Nun wollen wir die jungen Lesben, die mit der Genderideologie aufgewachsen sind und sie verinnerlicht haben, anziehen und stärken.

Genderkritische Lesben geben sich zu erkennen, schaffen eine Plattform zum Austausch und zur Planung von Aktionen.

„Lesbisch“ ist unsere Sexualität UND unsere Identität.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.