Videos

Gunda Schumann Sex & Gender in German Law

Feminist Question Time with speakers from USA, Argentina, Germany & UK

Women’s Human Rights Campaign (WHRC) Feminist Question Time. Our weekly online webinars are attended by a global feminist and activist audience of between 300-400. The main focus is how gender ideology is harming the rights of women and girls. You can see recordings of previous panels on our YouTube Channel.

This week’s speakers:

Maureen O’Hara, feminist activist, lawyer & legal academic, UK
Kara Dansky, President of the U.S. Chapter of WHRC
Gunda Schumann, lawyer, sociologist & lesbian rights activist, Germany
Maria Binetti, academic & WHRC Country Contact for Argentina

25. August 2021

More information: www.womensdeclaration.com

Gunda Schumann reporting on the news from Germany re Lesbian Spring Festival

Feminist Question Time with speakers from Ireland, Hungary, Germany & USA

Women’s Human Rights Campaign (WHRC) Feminist Question Time. Our weekly online webinars are attended by a global feminist and activist audience of between 300-400. The main focus is how gender ideology is harming the rights of women and girls. You can see recordings of previous panels on our YouTube Channel.

This week’s speakers:

Gunda Schumann, lawyer, sociologist and activist member of Lesbisches Aktionszentrum (LAZ) reloaded, Germany
Rachel Moran, author & founding member of SPACE International, Ireland
Borbála Juhász, former vice president of European Women’s Lobby, Hungary
Genevieve Gluck, feminist researcher & essayist, USA

10. Mai 2021

More information: www.womensdeclaration.com

Article 1: Gunda Schumann – Germany – Defending Women’s Sex Based Rights

Defending Women’s Sex-Based Rights
A webinar with speakers from UK, Germany, Australia, DR Congo, Bahamas, Canada, Argentina, USA, India, Spain & Brazil

This week the Women’s Human Rights Campaign (WHRC) is at the UN for the NGO CSW65 virtual forum. This is the civil society side of the UN Commission on the Status of Women (CSW), which runs parallel to the official session taking place at the UN Headquarters.

You can see recordings of previous WHRC panels on our YouTube Channel.
This week’s speakers:

Introduction: Jo Brew – Women’s Human Rights Campaign Coordinator
Overview: Sheila Jeffreys UK – Women’s Human Rights Campaign Director
Article 1: Gunda Schumann – Germany – Lesbisches Aktionszentrum (LAZ) reloaded e.V. Legal Expert/Member
Article 2: Anna Kerr – Australia – Feminist Legal Clinic Inc. – Principal Solicitor
Article 3: Marie-Claire Faray – DR Congo – UK WILPF/COMMON CAUSE UK – D.R.Congo. Research Scientist, Freelance Consultant on Gender and Human Rights Defender
Article 4: Rochelle Dean – Bahamas – WHRC Country Contact
Article 5: Kathleen Lowrey – Canada -University of Alberta – Associate Professor of Anthropology
Article 6: Maria Binetti Argentina – IIEGE – UBA / CONICET – Argentina – Researcher in Feminist Philosophy
Article 7: Kara Dansky – USA Women’s Human Rights Campaign Chair, Committee on Law and Legislation
Article 8: Linda Louis – India
A legal professional from South India
Article 9: Eugenia Rodrigues Brazil – Spokesperson of “No Corpo Certo” (“In The Right Body”)
Spanish Networking – Amparo Domingo Spain – WHRC Country Contact

22. März 2021

More information: www.womensdeclaration.com

Herrschaft und Liebe aus feministischer Sicht

Welchen Einfluss hat es auf die Entwicklung unserer inneren Welt, wenn wir als Beherrschte leben, wenn unser Leben und unsere Autonomie von einer herrschenden Gruppe systematisch bedroht wird? Können die “Femininität” von Frauen und die heterosexuelle “Liebe” zu Männern als Überlebensmechanismen verstanden werden?

Die feministisch-lesbische Professorin und Psychologin Dee Graham befasst sich in ihrem Buch “Loving to survive” (1994) mit der Psychologie von Geiseln und der Systematisierung des Stockholm-Syndroms – der Bindung eines Opfers an den Täter – und untersucht die Beziehung zwischen Männern und Frauen in einer patriarchalen, männerdominierten Gesellschaft auf das Vorliegen des Stockholm-Syndroms. Nach Graham ist das Stockholm-Syndrom nicht auf Individuen beschränkt, sondern kann unter bestimmten Bedingungen auf gesellschaftlicher Ebene auch zwischen zwei Gruppen entstehen.

Referentin: Anne Ehrlich (Diplom-Psychologin)

Vortrag vom 4.12.20 in der Begine (Berlin)

 

Julia Beck on ‘American’ Lesbian Feminism

Julia Beck is a lesbian feminist from the United States. She has worked with Women’s Liberation Front (WoLF) on multiple campaigns, including the international coalition Women Stand Up. In 2019 she spoke on national television and testified at two Congressional hearings in defense of women’s sex-based rights. Her work has been published by Women’s Liberation Radio News (WLRN), AfterEllen, and Feminist Current.

With the LAZ reloaded, Julia spoke about the history and developments of “American” lesbian feminism, and she shared her observations and opinions on current trends, such as the resurgence of “butch and femme” identities, lesbian erasure, and political lesbianism.

Vortrag vom 6.11.20 in der Begine (Berlin)


“Lesbisch. Eine Liebe mit Geschichte” Lesung von Ahima Beerlage

In “Lesbisch. Eine Liebe mit Geschichte” erzähl Ahima Beerlage, langjährige Aktivistin, Moderatorin, Queer-Party-Veranstalterin und Autorin, aus ihrem facettenreichen und oft turbulenten Leben, in dem eines bei allen Metamorphosen prägend bleibt: ihre lesbische Identität. Indem sie ihre Geschichte erzählt, möchte Ahima Beerlage dazu beitragen, das Lesben und ihre Geschichte(n) nicht verschwinden.

Eine Veranstaltung des LAZ reloaded e.V.


Vortrag zum Radikalfeminismus in Südkorea

Taekyung ist Studentin an einer Frauenuniversität in Südkorea und zur Zeit zu einem Studienaufenthalt in Berlin.

Sie berichtet über die Frauenbewegung und die neue Kultur des radikalen Feminismus, die sich rasant in ihrem Land entwickelt haben.

Als die sexuelle Gewalt im Internet immer stärker wurde und anhielt, kam die unterdrückte Wut der Frauen zum Ausbruch und von diesem Zeitpunkt an begann Südkoreas radikaler Feminismus.

Seit 2018 haben junge Frauen Gruppen mit einer Vielzahl von Zielen um Frauenuniversitäten herum gebildet, die meistens einen radikalen feministischen Charakter haben. Sie kämpfen gegen Unterdrückung, Ungleichheit, Diskriminierung und Kriminalität gegen Frauen.

Auch durch die Online-Community haben sich neue veränderte Kulturen für Frauen weit verbreitet, beispielsweise eine besondere Sprachkultur und die 탈코 -Kultur („nimm dein Korsett ab“-Kultur).

Eine Veranstaltung des LAZ reloaded in 2020.

 

Gunda Schumann, lawyer, sociologist and activist talks about the legal situation in Germany

Gunda Schumann, lawyer, sociologist and activist talks about the legal situation in Germany, especially about:

a) Draft Amendment of Gender Recognition Act, 2019
b) Amendment to the Civil Registry Law, 2018
c) Law for the protection against conversion treatment, 2020, d) Bill on Protection of Minors against Sex Changing Surgery, 2020

29. Juli 2020


Else Lasker-Schüler Salon mit Mesaoo Wrede

Queeres Leben in den 1920er Jahren

E2H/Queeres Kulturhaus plant in Kooperation mit LAZ reloaded e.V. eine Ausstellungs- und Veranstaltungsreihe zum Thema: Queeres Leben in den 1920er Jahren.

Im Focus stehen Leben und Werk von sieben Künstlerinnen aus dieser Zeit: Else Lasker-Schüler/ Hannah Höch/ Lotte Laserstein/ Renée Sintenis/ Jeanne Mammen/ Gertrude Sandmann/ Josephine Baker

Bereits stattgefunden hat dieser Literatursalon mit Mesaoo Wrede zur Dichterin und Malerin Else Lasker-Schüler.

Berlin, Juni 2020


Else Lasker-Schüler Salon mit Mesaoo Wrede – Impressionen

Queeres Leben in den 1920ger Jahren

E2H/ Queeres Kulturhaus plant in Kooperation mit LAZ reloaded e.V. eine Ausstellung- und Veranstaltungsreihe zum Thema: Queeres Leben in den 1920er Jahren.

Im Focus stehen Leben und Werk von sieben Künstlerinnen aus dieser Zeit: Else Lasker-Schüler/ Hannah Höch/ Lotte Laserstein/ Renée Sintenis/ Jeanne Mammen/ Gertrude Sandmann/ Josephine Baker

Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe fand dieser Literatursalon mit Mesaoo Wrede zur Dichterin und Malerin Else Lasker-Schüler statt.

Berlin, Juni 2020 in der Begine


Trailer zum Vortrag Radikalfeminismus in Südkorea

Taekyung ist Studentin an einer Frauenuniversität in Südkorea, zur Zeit zu einem Studienaufenthalt in Berlin. Sie berichtet über die Frauenbewegung und die neue Kultur des radikalen Feminismus, die sich rasant in ihrem Land entwickelt haben.

Als die sexuelle Gewalt im Internet immer stärker wurde und anhielt, kam die unterdrückte Wut der Frauen zum Ausbruch, und von diesem Zeitpunkt an begann Südkoreas radikaler Feminismus.

Seit 2018 haben junge Frauen Gruppen mit einer Vielzahl von Zielen um Frauenuniversitäten herum gebildet, die meistens einen radikalen feministischen Charakter haben. Sie kämpfen gegen Unterdrückung, Ungleichheit, Diskriminierung und Kriminalität gegen von Frauen.

Auch durch das Online-Community haben sich neue veränderte Kulturen für Frauen weit verbreitet, beispielsweise eine besondere Sprachkultur und die 탈코 -Kultur („nimm dein Korsett ab“-Kultur).

Am 25.06.20 um 19:00 Uhr in der Begine

Anmeldung per Mail erforderlich unter www.laz-reloaded.de


LAZ reloaded e.V.

Unser Logo