Veranstaltungen

Die LAZ- Frauen organisieren und gestalten selbst aktiv und mit Gästinnen vielseitige Veranstaltungen – Vorträge, Informations- und Diskussionsveranstaltungen, Lesungen, Filmvorführungen, Ausstellungen, Beiträge und und Berichte aus der Lesbenfrauenbewegung, Veranstaltungen zum Generationendialog, Vorträge und Diskussionsforen zur Historie der HAW Frauengruppe und des Lesbischen Aktionszentrums im damaligen West-Berlin und zu historischen Aktivitäten lesbischer Frauen in den letzten beiden Jahrhunderten, zu psychologischen Themen und Künstlerinnengesprächen. Hybrid, online, lokal, national und auch international werden wir Euch informieren und überraschen.
Gastbeiträge sind sehr willkommen!

Auch auf unsere Mitwirkung bei Veranstaltungen und Aktionen anderer FrauenLesbenOrganisationen und -initiativen weisen wir an dieser Stelle hin!

Mai 2024

„Männer und Frauen sind gleichberechtigt" - 25. Mai 2024, Scheidemannplatz, Kassel | 12 bis 16 Uhr

Mit einer Kundgebung anlässlich von 75 Jahren Grundgesetz tritt die Initiative „Lasst Frauen sprechen“ für unsere geschlechtsbasierten Rechte ein. Die aktuelle frauenfeindliche Politik erfordert es, dass wir Stellung für Frauenrechte beziehen und auf unsere im Grundgesetz zugesicherten Rechte aufmerksam machen.

Deswegen werden alle Feministinnen aufgerufen, mitzumachen bei der

Kundgebung zu Ehren der Mutter des Grundgesetzes, Dr. Elisabeth Selbert

Es gibt zahlreiche Redebeiträge, in denen wir einen Rückblick sowie eine Analyse der Lage der Frauenrechte im Nachkriegsdeutschland erhalten, auch LAZ reloaded e.V. ist mit einem Beitrag von Gunda Schumann vertreten.
Lasst uns zusammen die Frau feiern, der wir die gesetzliche Verankerung unserer geschlechtsbasierten Rechte verdanken!

April 2024

Auch flotte Lesben werden alt…

Das wird uns spätestens klar, wenn unser Freundinnenkreis allmählich kleiner wird, wenn die gemeinsamen Wanderungen kürzer und kürzer werden, wenn der morgendliche Blick in den Spiegel flüchtig wird – na, Ihr wisst schon…

Die Vorstellungen darüber, was ein gutes Leben ausmacht, sind sehr unterschiedlich. Ziemlich unbestritten ist aber, dass Alter, Krankheit und Tod nicht ausgeklammert werden können bei der Frage, wie man sein Leben führen möchte, insbesondere wenn die Begrenztheit der eigenen Lebenszeit stärker präsent wird.

Dann gewinnen die Fragen nach Wohnformen im Alter, nach guter Pflege, nach rechtzeitiger und rechtssicherer Vorsorge, zum Alleinsein, aber auch nach den positiven Seiten des Alters, nach gemeinsamen Aktivitäten und nach Selbstbestimmung an Bedeutung.

Diesen Themen wollen wir uns mit Expertinnen und Erfahrenen in einigen Veranstaltungen stellen und sie vertiefen.

Anhand einer beispielhaften Patientenverfügung (PV_Januar 2023_web_PV01/23_web – putz-medizinrecht.de) und Vorsorgevollmacht (VV_ Januar 2023.web_Vorsorgevollm_januar 2023 (putzmedizinrecht.de) befragen wir uns nach unseren Vorstellungen und Wünschen und haben im besten Falle eine Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht erstellt.  Also druckt sie aus und bringt sie gern zum Zoom mit.

Es freuen sich auf Euch

Tatjana Jurczok-Steding

Geb. 1953, wohnhaft in Berlin und teilweise in Charlottenberg
Ärztin und Dozentin für Gerontopsychiatrie
Vorstandsfrau in der Frauenwohnstiftung Sappho
Vereinsfrau in SAFIA – Lesben gestalten ihr Alter

Dr. Ursula Baumann, Diskussionsleitung

Wann? Sonntag, 21. April um 16:00 MEZ

Dies ist eine Zoom-Veranstaltung!
Anmeldung erforderlich unter
https://www.laz-reloaded.de/kontakt/
und
laz.reloaded@gmx.com