Unsere Blogs

Hier bekommt ihr ergänzende Einblicke zu verschiedenen Veranstaltungen, zu Aktivitäten des LAZ reloaded, aber Ihr findet auch Gästinnenbeiträge und sonstige interessante Infos.

23. Januar 2023

Veto gegen die vom schottischen Parlament verabschiedete „Gender Recognition Reform“ –
Die britische Regierung legt ein Veto gegen das Gesetzesvorhaben ein.
Grund: Die Gefährdung der Frauen- und Kinderrechte!

Der für Schottland zuständige Minister, Alister Jack, hat bekanntgegeben, dass die britische Regierung gegen das kürzlich verabschiedete „Gender Recognition Reform“-Gesetzesvorhaben ein Veto einlegen will.

21. Dezember 2022

Endlich!
Eine Gruppe von DissidentInnen aus SPD und Bündnis 90/Die Grünen und andere erhebt ihre Stimme gegen das geplante „Selbstbestimmungsgesetz“

Auf ihrer Website https://www.starkethemen.de/ findet Ihr ihr Votum, Background und einen offenen Brief an den Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach.

LAZ reloaded ist mit ihnen im Austausch.

21. Oktober 2022

Gespräche mit Politikerinnen und Politkern zum geplanten „Selbstbestimmungsgesetz“

LAZ reloaded führt seit einiger Zeit Gespräche mit PolitikerInnen über die Auswirkungen des von der Bundesregierung geplanten „Selbstbestimmungsgesetzes“ auf Frauen, insbesondere Lesben und Mädchen

Bereits am 25. August 2022 hatten Susette Schubert und Gunda Schumann, Vorständinnen von LAZ reloaded, ein Treffen mit der SPD-Abgeordneten im Bundestag, Leni Breymaier, Obfrau und ordentliches Mitglied im Familienausschuss des Deutschen Bundestages.

Weitere Gespräche mit PolitikerInnen der CDU und CSU sowie der SPD folgten, in denen über unsere Bedenken gegen das von der Bundesregierung geplante Gesetz zur sog. „Selbstbestimmung“ und über Handlungsalternativen gesprochen wurde.

12. Oktober 2022

30.07.2022 rbb-Abendschau – ein Beitrag über den Trans-Pride – mit einem Aufruf zu Gewalt!

Ein Mann sitzt in einer Menschenmenge auf dem Boden mit einem an der Schlagseite rot (blutig?) angemalten Baseballschläger, den er über seinen Kopf hebt und danach nach unten auf etwas Metallisches schlägt. Dabei ruft er laut: „Has anyone seen a TERF?“, übersetzt: „Hat jemand eine TERF gesehen?“.

LAZ reloaded hat gegen diesen offensichtlichen  Aufruf zur Gewalt  bei der Chefredaktion des RBB Beschwerde eingelegt und die Rücknahme des Videos bzw. eine kritische Kommentierung desselben und eine Entschuldigung vom RBB gefordert– mit Erfolg!

07. Oktober 2022

Demo in Berlin am 24.09.2022

Organisiert von der Aktivistinnengruppe RadFem Berlin und unter Beteiligung von Sheila Jeffreys (WDI UK), Get The L Out UK, LAZ reloaded, WDI Germany, der Initiative „Lasst Frauen sprechen“ sowie zahlreicher Frauen und Lesben fand eine Demonstration für die Verteidigung von Frauen- und Lesbenrechten statt. …

11. September 2022

LAZ reloaded führt derzeit Gespräche mit PolitikerInnen über die Auswirkungen des von der Bundesregierung geplanten „Selbstbestimmungsgesetzes“ auf Frauen, insbesondere Lesben und Mädchen

Am 25. August 2022, hatten Susette Schubert und Gunda Schumann, Vorständinnen von LAZ reloaded, bereits ein Treffen mit der SPD-Abgeordneten im Bundestag, Leni Breymaier.

Weitere Gespräche mit PolitikerInnen der CDU und CSU folgten, in denen über unsere Bedenken gegen das von der Bundesregierung geplante Gesetz zur sog. „Selbstbestimmung“ und über Handlungsalternativen gesprochen wurde.

18. August 2022

Ein unbeantworter Leserinnenbrief an die taz…

Am 09.08.2022 veröffentlichte die TAZ den Beitrag: „Frauen bedrohen Frauen“ zum Dyke March Hamburg. LAZ-Mitfrau und Teilnehmerin Melina reagierte zwei Tage später mit einem Leserinnenbrief, auf den sie von der TAZ keine Antwort erhielt.

Einer Veröffentlichung durch LAZ reloaded stimmte Melina zu…

13. August 2022

Stuttgart 8.8.2022 – Kundgebung am kleinen Schloßplatz

Wie schon am 30.6.22 in Berlin, gab es auch in Stuttgart eine Demo in Solidarität mit Christina Ellingsen und gegen das Selbstbestimmungsgesetz. Gegen Ellingsen liefen immer noch strafrechtliche Ermittlungen wegen vermeintlicher ‚Hassrede‘, weil sie sich in den Social Media dagegen verwehrt hat, dass Männer Lesben oder Mütter sein können und daraufhin angezeigt worden ist.

Auch LAZ reloadedxx war wieder dabei und im Orga-Team vertreten, mit der Initiative „lasst Frauen sprechen“, in Zusammenarbeit mit WDI Deutschland, Fairplay für Frauen und anderen.

Norwegen, Januar 2023:

INZWISCHEN WURDE DAS VERFAHREN GEGEN KRISTINA ELLINGSEN EINGESTELLT!

09. August 2022

40 Jahre Lesbenring?

Der Lesbenring (LR) suggeriert Kontinuität lesbisch-feministischer Politik – aber stimmt das noch?

Auf der neuen Homepage des LR und mit neuem Logo werden 40 Jahre Lesbenring gefeiert.

Doch für viele im LR früher engagierte Lesben gibt es spätestens jetzt ein böses Erwachen, denn es findet sich keine feministische Kontinuität.

Sie fragen sich – wen und welche Politik vertritt der Lesbenring heute noch?

Seit 2019 macht der LR eine neue Politik nach dem Motto:

Feministische Lesbenpositionen raus – grüne und Genderideologie rein!

Schon 2020 wurde von der Vertreterin in der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld (BMH) die Aufnahme von Translobbygruppen geradezu bejubelt, kritische Distanz zum Lobbyismus adé!

2021 boykottierten und denunzierten die LR-Vorständinnen das LFT wegen genderkritischen Beiträgen,

mit neuer Satzung* wurde im Oktober 2021 Lesbenpolitik für frauenliebende Frauen gecancelt,

2022 freuen sich die LR-Damen über „Fuck TERF“- Plakate bei Dyke-Märschen und schweigen, wenn dort Lesben wegen einer Labrys Flagge und Statements wie „Lesbisch – nicht Queer“ und „…“ körperlich angegriffen werden.

Lest dazu den offenen Brief von unseren Mitfrauen an den Lesbenring!

31. Juli 2022

Geschlecht = Geschlechtsidentität? – 20 US-Bundesstaaten haben die Biden-Administration erfolgreich daran gehindert, ihnen Vorschriften über die Reichweite von Diskriminierung aufgrund des Geschlechts zu machen

Nach Erlass eines bahnbrechenden Urteils des U.S. Supreme Court zum Thema Geschlechtsdiskriminierung am 15.06.2020 hatte U.S. Präsident Joe Biden kurz nach Amtsantritt am 20. Januar 2021 zur Erfüllung eines seiner Wahlversprechen eine Durchführungsverordnung zur „Prävention und Bekämpfung von Diskriminierung auf der Basis von Geschlechtsidentität und sexueller Orientierung“ erlassen. Die Bundesbehörden wurden darin angewiesen, alle Gesetze, welche sich mit dem Verbot von Diskriminierung aufgrund des Geschlechts befassen, nach dieser Interpretation der Biden-Administration umzusetzen.

Dagegen haben sich jetzt 20 republikanisch geführte Bundesstaaten erfolgreich zur Wehr gesetzt…

15. Juli 2022

„Meinung, Freiheit, Wissenschaft – Der Umgang mit gesellschaftlichen Kontroversen“

Eine Podiumsdiskussion an der Humboldt Universität Berlin am 14.07.2022

Die Humboldt-Universität veranstaltete an diesem Abend eine dubiose Podiumsdiskussion zum o.g. Thema. Was war geschehen? Die Feministin und Doktorandin der Biologie, Marie-Luise Vollbrecht, wollte im Rahmen der „Langen Nacht der Wissenschaften“ am 02.07.2022 einen Vortrag über „Geschlecht ist nicht (Ge)schlecht. Sex, Gender und warum es in der Biologie zwei Geschlechter gibt“ halten. Dieser wurde von der Universitätsleitung kurzerhand „aus Sicherheitsgründen“ abgesagt, weil queere GegendemonstrantInnen die Veranstaltung stören wollten. Der Vortrag konnte am 14.7. nachgeholt werden – danach gab es im Audimax eben diese Podiumsdiskussion – ohne Marie-Luise Vollbrecht…

30. Juni 2022

Demo in Berlin am 30.06.2022 für Christina Ellingsen und gegen das drohende Selbstbestimmungsgesetz

Am 30.06. fand die von der Initiative ‚Lasst Frauen sprechen‘, an der auch LAZ reloaded im Orga-Team vertreten war, angekündigte Demonstration in Solidarität mit Christina Ellingsen, Country Contact von WDI Norwegen, statt. Gegen sie laufen derzeit strafrechtliche Ermittlungen wegen vermeintlicher ‚Hassrede‘, weil sie sich in den Social Media dagegen verwehrt hat, dass Männer Lesben oder Mütter sein können und daraufhin von einem Transaktivisten angezeigt worden ist…

17. Juni 2022

Terre des Femmes (TDF) und Self-ID …

Kürzlich hat es die Mitfrauenversammlung von Terre des Femmes mit einer sehr knappen Mehrheit (52,5% nein, 45% ja, 2.5% Enthaltung ) abgelehnt, das Positionspapier „Transgender, Selbstbestimmung und Geschlecht“ aus dem Jahre 2020 zurückzunehmen. So weit, so gut. TDF ist bisher ihren feministischen Prinzipien mehrheitlich treu geblieben. Was aber ist die Position von TDF, welche in diesem Papier niedergelegt ist?

13. Juni 2022

Es war ein rauschendes Fest !

Vom 27. – 29. Mai 2022 hat LAZ reloaded e.V. in Berlin  kräftig gefeiert und gewürdigt: 50 Jahre Lesbenbewegung !

 

08. Juni 2022

Solidaritätsadresse an Eva Engelken

Die Feministin Eva Engelken tut alles dafür, die Debatte um die Gefahren eines sog. „Selbstbestimmungsgesetzes“ für Frauen und Mädchen in die Gesellschaft hineinzutragen. Quittiert wird ihr das von den Grünen ohne Argumente, aber mit Mundtotmachen, übler Nachrede und angekündigtem Ausschlussverfahren. Innerparteiliche Demokratie sieht anders aus.

Wir, die Frauen von LAZ reloadedxx  e.V., solidarisieren uns mit Eva Engelken für Frauen- und Mädchenrechte und gegen die Stimmen bei den Grünen, welche auch hier wieder bewiesen haben, dass sie einer misogynen Translobby Gefolgschaft leisten…

28. April 2022

Reaktionen auf die LAZ-Stellungnahme zu gewissen Themen im Koalitionsvertrag

Vier Wochen, nachdem wir unsere Stellungnahme zum geplanten „Selbstbestimmungsgesetz“ der Koalitionsregierung – oder, wie es jetzt auch heißt, „Vielfältigkeitsgesetz“ – auf unserer Website (unter Wissenswertes, Stellungnahmen) gepostet haben, geht sie im Netz viral…

04. April 2022

Musterbriefe zum Koalitionsvertrag

SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP haben in ihrem Koalitionsvertrag unter der Rubrik „Queeres Leben“ angekündigt, das Transsexuellengesetz durch ein sog. „Selbstbestimmungsgesetz“ zu ersetzen. Hier  findet Ihr die Stellungnahme von LAZ reloaded dazu.

Doch dabei soll es nicht bleiben. Da in diesem Jahr noch mehrere Landtagswahlen anstehen (Mai, September) und auch der Bundesrat dem „Selbstbestimmungsgesetz“ zustimmen muss, wäre es super, wenn Ihr an die PolitikerInnen Eures Wahlkreises mit einem der hier eingestellten Musterbriefe schreiben würdet. Hier findet Ihr schon mal eine Liste mit Mailadressen von PolitikerInnen. Sollte die eine oder der andere antworten, teilt uns bitte ihre Antwort mit…

23. Januar 2022

Sabine Constabel über die Lebenssituation prostituierter Frauen in Deutschland und die Arbeit von „Sisters – für den Ausstieg aus der Prostitution e.V.“

Sabine, Vorständin des Vereins Sisters, sprach von der Gewalterfahrung prostituierter Frauen und ihrer Stärke. Was Prostitution für die Frauen wirklich bedeute, sei kaum bekannt, nämlich serielle Vergewaltigung, die krank mache…

04. Oktober 2021

Demo WHRC Deutschland 25.09.2021

WHRC-Demo in München: Geschlechtsbasierte Rechte für Frauen und Mädchen!

Für geschlechtsbezogene Frauen- und Mädchenrechte und gegen Self-ID demonstrierte eine Gruppe von Frauen einen Tag vor der Bundestagswahl auf dem Wittelsbacher Platz in München. In Redebeiträgen und Gesprächen mit PassantInnen wurde auf die Problematik einer Gesetzesänderung des aktuellen Transsexuellengesetzes hin zur „Selbstdefinition“ von Geschlecht (sog. Selbstbestimmungsgesetz) auf einfachem Weg hingewiesen….

4. Juli 2021

Reaktion der „Résistance Lesbienne“ zur Paris Pride 2021 am 26.6.2021

Bericht vom CSD in Paris am 26.06.2021

Unser Statement über lesbophobe Angriffe während des Paris Pride

Wir, lesbische Radikalfeministinnen, haben eine Widerstandsgruppe gegen patriarchalen Terrorismus und gegen die Auslöschung von Lesben durch die queeren und GBT-Gruppen gebildet. Zu einer Zeit, wenn Männer mit der simplen Erklärung in für Frauen reservierte Räume (Sport, Gefängnisse, Frauenhäuser) eindringen können…

22. Mai 2021

Lesbenfrühlingstreffen in Bremen 21. – 23. Mai​

22.05.2021 15:30 Vortrag Gunda Schumann

Genderidentität statt Geschlecht – ein trojanisches Pferd für die Frauen?

Der Vortrag zum Thema „Genderidentität anstatt Geschlecht? Endrunde für Lesben?“ stieß auf großes Interesse (164 Teilnehmerinnen), obgleich der zeitliche Rahmen inkl. Q&A und Diskussion stark gekürzt worden war (von 90 Min. auf 45 Min., die Zahl der ppt-Folien musste halbiert werden)…

20. Mai 2020

Katharina Oguntoye – das Gesicht der afrodeutschen FrauenLesbenbewegung

Katharina Oguntoye erhält den Berliner Preis für Lesbische* Sichtbarkeit 2020. Dazu ein Glückwunsch von E2H-Vorständin Christiane Härdel. Eine bescheidene und doch so starke Kämpferin, eine die unermüdlich und zäh die Rechte afrodeutscher Frauen einfordert, sie tätig unterstützt, eine Kämpferin gegen den immanenten Rassismus…

Schreibe einen Kommentar